Riester-Rente für Tierarzt

Rentenversicherungspflichtige Selbstständige sind laut gemäß § 2 Ziff. 8 SGB VI berechtigt eine Riester-Rente abzuschließen. Es gilt die unmittelbare Förderung im Rahmen der staatlichen Förderung. Tierärzte, die nicht selbst riestern können, dürfen mittels indirekter Begünstigung für 5 Euro monatlich eine Altersvorsorge abschließen. Gleichzeitig kann der Veterinär die vollen Zuschüsse ausschöpfen.

Wir sind jederzeit unter dem angegebenen Kontaktformular für Sie erreichbar. Dabei erstellen wir Ihnen eine persönliche und unverbindliche Bedarfsanalyse. Wir werden garantiert das passgenaue Produkt für Sie finden!

Unmittelbare Begünstigung für Veterinär

Eigentlich gehören verkammerte Berufsgruppen wie zum Beispiel Ärzte, Apotheker, Steuerberater, Rechtsanwälte und eben auch Tierärzte nicht zu den riesterfähigen Personenkreisen. Das bedeutet, alle Berufe, die auch gesetzlich dazu angehalten werden, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen, dürfen keine Riester-Rente abschließen. Dennoch gibt es den Weg über die mittelbare Förderung:

Ist ein Tierarzt mit einem unmittelbar förderberechtigten Partner verheiratet, darf der Veterinär eine Riesterrente abschließen. Der Sockelbeitrag liegt bei 60 Euro im Jahr / 5 Euro im Monat!

Ab wann die Riester Rente sinnvoll ist, erfahren Sie auf diesem Beitrag: https://www.riesterrente-testbericht.de/riester-rente-wann-sinnvoll/

Das Berufsständische Versorgungswerk

Grundsätzlich sind Tierärzt im Berufsständischen Versorgungswerk abgesichert und pflichtversichert. Dennoch bietet eine private Rentenversicherung in Form der Rürup- oder Riester-Rentenversicherung eine sehr gute Ergänzung für Tierärztinnen und Tierärzte. Anders als bei der gesetzlicher Versorgung bietet das Versorgungswerk auch einen Schutz gegen das Risiko der Erwerbsunfähigkeit. Weitere Informationen zur Versicherungspflicht, zu den Kindererziehungszeiten und zur Pflegeversicherung.

Jetzt Vergleich anfordern >

Das Berufsständische Versorgungswerk Kontakt

Versorgungswerk der Landestierärztekammer Thüringen
Potsdamer Str. 47, 14163 Berlin
Postfach 37 01 46, 14131 Berlin
Tel.: 030 816002-62, Fax: 030 816002-40
www.vw-ltkt.de

Kontakt Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.

Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.
Hahnstraße 70
60528 Frankfurt am Main

Tel: 069 669818-0
Fax: 069 6668170
E-Mail: info@tieraerzteverband.de
Internet: www.tieraerzteverband.de

Auszug wichtiger Gesetze

  • BTÄO Bundes-Tierärzteordnung
  • Ausfertigungsdatum: 17.05.1965 „Bundes-Tierärzteordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 20. November 1981 (BGBl. I S. 1193), die zuletzt durch Artikel 379 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist“ (http://www.gesetze-im-internet.de/bt_o/BJNR004160965.html)
  • Tierärztegebührenordnung – Gebührenordnung für Tierärzte GOT
  • „Tierärztegebührenordnung vom 28. Juli 1999 (BGBl. I S. 1691), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 30. Juni 2008 (BGBl. I S. 1110) geändert worden ist“ (Stand: Zuletzt geändert durch Art. 1 V v. 30.6.2008 I 1110)