Riester-Rente Varianten

Riester-Rente Varianten

Mittlerweile können Riester-Sparer nicht mehr nur eine klassische Rentenversicherung abschließen, gefördert werden auch andere Produkte. Ein Banksparplan bietet vor allem für sicherheitsbewusste Anleger Vorteile, mit dem Fondssparplan können Versicherungsnehmer eine hohe Rendite erzielen. Die staatliche Förderung und die Beiträge werden bei allen möglichen Riester-Rente Varianten bis ins Alter garantiert.

Wir sind jederzeit unter dem angegebenen Kontaktformular für Sie erreichbar. Dabei erstellen wir Ihnen eine persönliche und unverbindliche Bedarfsanalyse. Wir werden garantiert das passgenaue Produkt für Sie finden!

Staatliche Zulagen bei etlichen Produkten der Altersvorsorge

Riester-Rente Varianten
Riester-Rente Varianten

Die klassischste Variante ist und bliebt der Rentenversicherung, mit diesem Produkt riestern noch immer die meisten Sparer. Die Untersuchungen haben allerdings gezeigt, dass die Rendite mitunter sehr gering ist und die Kosten zu hoch. Von einer klassischen Rentenversicherung raten Experten eher ab. Vorteile bieten hingegen andere Riesterrentenversicherungsvarianten wie:

  • Banksparplan
  • Fondssparplan
  • Wohn-Riester
  • Fondsgebundene Rentenversicherung
  • Absicherung innerhalb der betrieblichen Altersversorgung wie der Pensionskasse, den Pensionsfonds als auch der Direktversicherung

Für alle genannten Produkte erhalten die Versicherten die hohen staatlichen Zulagen einschließlich der Zinsen der Anbieter.

Jetzt Vergleich anfordern >

Zulagen und Fonds bieten die höchste Rendite

Anbieter die die Allianz Deutschland stellen als Variante die Rentenversicherung mit Fonds zur Verfügung. Der Versicherungsnehmer erhält mit dieser Variante eine Rendite von über 7 Prozent. Eine derart hohe Rendite bietet der Abschluss einer normalen Altersvorsorge nicht. In Langzeituntersuchungen wurde bestätigt dass Riestern mit Fonds die renditereichste Möglichkeit ist, auch hier garantiert der Staat die Zulagen und die Beiträge der Riester-Sparer.

Voraussetzungen beim Sparen prüfen lassen

Bereits mit dem Abschluss wissen die Verbraucher wie hoch die Förderung ist und was der Versichert zahlt, um mindestens die staatlichen Zulagen in voller Höhe erhalten zu können. Dafür gilt es vier Prozent vom Einkommen als Beitrag in den Riester-Vertrag zu einzuzahlen. Abschlusskosten werden den Kunden in den ersten fünf Jahren anteilig berechnet. Der Mindesteigenbeitrag sollten Sie mindestens einzahlen. Versicherte Menschen bekommen unter anderem folgende Zulagen:

  • Grundzulage in Höhe von 154 Euro
  • Hohe Kinderzulage zwischen 185 bis 300 Euro im Jahr
  • Garantiezins von 1,25 Prozent
  • Vorteile bei den Steuern

vor allem bei Kindern bieten die einzelnen Produkte eine sehr hohe Förderquote. Weniger gibt es hingegen, wenn die Sparer nicht den Mindesteigenbeitrag in den Vertrag einzahlen.

Eigenheimrente ist am beliebtesten

Die Eigenheimrente, die auch als Wohn-Riester bekannt ist erhält auch eine Riester Förderung. Der Versichert zahlt auch hier einen Beitrag und bekommt als Altersvorsorge eine Immobilie Staat eine Absicherung in Form einer Rente. Unser Finanztip zu dieser Versicherung:

  • Zwei Eheleute sollten beim Wohn-Riester für einen Vertrag sparen, um schneller die Bausparsumme erreichen zu können. Anders als bei der klassischen Riester-Rente oder dem Fondssparplan sollten die Beiträge jedoch bis zum Renteneintrittsalter zurück gezahlt werden.

Zusammenfassendes zu den Riesterrentenförderung Varianten

Anbieter wie die Allianz Versicherung stellen eine fondsgebundene Variante zur Verfügung, mit des hohe Renditen erzielt werden können. Mit dem Wohn-Riester können Anleger hingegen für eine Immobilie sparen. Mit den unterschiedlichen Riesterrentenversicherungen können die Versicherten ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Auch hier stehen die Produkte im Sortiment. Hier gelangen Sie zum aktuellen Riester-Rente Tests 2017.

Jetzt Vergleich anfordern >