Riester-Rente Commerzbank Test

Die Commerzbank bietet eine Reihe von Produkten an. Neben der fondsgebundenen Rentenversicherung, der Sofortente und der betrieblichen Altersversorgung können Kunden eine Riester-Rente bei der Allianz erhalten, die enger Partner der Bank ist. Im Test kann der Anbieter vor allem mit seiner Transparenz überzeugen. Zum Angebot der Allianz Versicherung gelangen Sie hier.

Wir sind jederzeit unter dem angegebenen Kontaktformular für Sie erreichbar. Dabei erstellen wir Ihnen eine persönliche und unverbindliche Bedarfsanalyse. Wir werden garantiert das passgenaue Produkt für Sie finden!

Keine eigene Riester-Rente, aber feste Partner

Im Bereich der staatlichen Förderung verweist die Commerzbank selbst zu den Angeboten der Allianz. Das gilt auch für die Basisrente und die betriebliche Altersvorsorge, die ebenfalls mit Zulagen subventioniert werden. Im eigenen Angebot stehen jedoch eine fondsgebundene Rentenversicherung, eine Sofortente als auch eine klassische Vorsorge.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die Produkte im Vergleich

Riester-Rente Commerzbank Test

Die Untersuchungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die Rendite bei einem Fondssparplan sehr viel höher ist als bei einer herkömmlichen Anlageform und einem Banksparplan. Zulagen erhalten alle Varianten, die Rendite bei einer fondsgebundenen Rente liegt jedoch über 7 Prozent wie der Test zeigt. Bei einem Banksparplan liegt die Rendite zwar sehr viel geringer, dafür ist das Produkt deutlich sicherer und verlangt sehr viel geringere Kosten. Im Stiftung Warentest kann die HUK die aktuell besten Konditionen für die Kunden bieten. Hier erfahren Sie mehr über die HUK. 

Gute Anbieter neben der Commerzbank

Förderung über die gesamte Laufzeit

Die staatlichen Zulagen und die steuerliche Förderung bei der Riester-Rente ist der wesentlich Vorteil für die Kunden. Die Förderung fällt umso höher aus, desto mehr Kinder die Sparer haben. Denn pro Kind erhalten die Anleger bis zu 300 Euro im Jahr. Die Zulage richtet sich nach dem Geburtsdatum. So gibt es eine Förderung von 300 Euro, wenn das Kind nach dem Jahre 2008 geboren worden ist. Die Zuschüsse vom Staat gibt es bei einem Riester-Banksparplan, einem klassischen Anlage als auch bei einem Fondssparplan. Der Antrag wird bei der ZFA, der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen, eingereicht. Weitere Bedingungen bei der Riester-Rente:

  • Auszahlung von einmalig 30 Prozent des Gesamtguthabens möglich
  • Grundzulage liegt bei 154 Euro
  • Lebenslage Rente und garantierte Verzinsung
  • Junge Leute erhalten 200 Euro pro Vertrag dazu
  • Vorteile bei den Steuern: bis zu 2.100 Euro können angesetzt werden

Zum Teil bieten die Angebote noch weitere Absicherungen für die Familie an.

Jetzt Vergleich anfordern >
Banken und Versicherer entscheiden über Anlageerfolg

Die Ratgeber und Experten von Finanztest untersuchen in regelmäßigen Abständen die Angebote der Banken und Versicherer. Seite Jahren schon zeigen die Testergebnisse, dass der Anbieter zum Teil einen sehr entscheidenden Einfluss auf den Anlageerfolg nimmt. So bietet ein guter Vertrag Zinsen von über 5 Prozent, schlechte Angebote liegen lediglich auf dem Niveau der gesetzlichen Mindestverzinsung von nicht mehr als 1,75 Prozent.

Das Produkt nimmt ebenfalls Einfluss auf die Rentenzahlung

Versicherte müssen nicht nur auf den Anbieter achten, sondern auch auf das Produkt. So bieten Banksparpläne eine recht geringe Rendite, aber viele Sicherheiten. Im Vergleich dazu bieten Fonds wieder hohe Zinsen, sind jedoch risikoreicher. Bei allen Anlageformen zahlen die Anbieter jedoch mindestens die Zulagen und die eingezahlten Beiträge auch dem Guthaben an die Versicherten zurück. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Deutlich höher fallen die Kosten bei einer klassischen Rentenversicherung aus. Wer hier sparen möchte, der zahlt bis zu 20 Prozent für die Tarife. Im Vergleich dazu zahlen Kunden bei Fonds meist etwa 5 Prozent beim Unternehmen. Mehr zum Thema Fonds erfahren Sie auf dieser Seite. 

Sofortente gegen Einmalzahlung

Dieses Modell setzt voraus, dass die Anleger sofort in Rente gehen können. Dafür gilt es jedoch mit hohen Summen in den Vertrag zu gelangen. Es sollten etwa 150.000 Euro bereit gehalten werden. Dennoch zeigt der Test, dass nur wenige Anbieter gute Leistungen zu bieten haben. Deutlich besser ist jedoch der Abschluss einer Riester-Rente oder einer Basisrente.

Riesterrenten der Commerzbanken im Testbericht

Die Commerzbank bietet im Test selbst keine Riester-Rente an, sondern eine fondsgebundene Rentenversicherung als auch eine klassische Anlage, die in der Regel teurer ist. Die Sicherheit der Einzahlungen ist für die Kunden jedoch staatlich garantiert. Zum Vergleich der besten Anbieter aus dem Stiftung Warentest gelangen Sie auch hier.

Jetzt Vergleich anfordern >

Kontakt zum Unternehmen

Commerzbank Aktiengesellschaft
Geschäftsräume: Kaiserplatz, 60311 Frankfurt am Main
Postanschrift: 60261 Frankfurt am Main

Kontakt bei Fragen zum Unternehmen
Telefon: 069 1 36 20
Telefax: 069 28 53 89
E-Mail1: info@commerzbank.com

Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl der Anbieter, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Riester-Renten Test.