Riester Rente berechnen

Riester Rente Rechner Test

Die private Altersvorsorge ist eine Notwendigkeit, der in der heutigen Zeit viele Leute nachgehen sollten. Die Riester-Rente ist eine Form der privaten Altersvorsorge. Allerdings weiß man bei ihr nie so genau, wie hoch die Rendite ausfallen wird. Daher gibt es im Internet diverse Rechner, mit denen sich unterschiedliche Angaben zur Riesterrente berechnen lassen. Zum Beispiel wird berechnet, wie viel die Kinder erhalten, wie hoch der Beitrag ausfällt und wie hoch die Förderung seitens des Staats ausfällt. Ebenso lassen sich Steuerersparnis und individuelle Werte berechnen.

Wir sind jederzeit unter dem angegebenen Kontaktformular für Sie erreichbar. Dabei erstellen wir Ihnen eine persönliche und unverbindliche Bedarfsanalyse. Wir werden garantiert das passgenaue Produkt für Sie finden!

Riester Rente Rechner im Testbericht – Die private Option mit Förderung

Riester Rente Rechner Test

Die Riester Rente wurde im Jahr 2002 in Deutschland eingeführt und stellt die 3. Säule der Altersvorsorge dar. Ein großer Vorteil ist die staatliche Förderung, von denen der Anleger profitieren kann. Allerdings müssen für den Abschluss der Riester-Rente ein paar Auflagen erfüllt werden. Dazu gehören beispielsweise rentenversicherungspflichte Arbeitnehmer und Selbständige, dazu Bezieher von Arbeitslosengeld, Krankengeld oder ALG II-Empfänger. Geringfügig Beschäftigte, Wehr- und Zivildienstleistende und Beamte haben ebenso Anspruch auf die Riester-Rente. Alles rund um die Riester Rente finden Sie hier. 

Jetzt Vergleich anfordern >

Banksparplan und Co. – Welche Anlageformen gibt es: Die Formel

Neben einer typisch klassischen Rentenversicherung gibt es die Möglichkeit, die Riester-Rente auch auf anderem Weg abzuschließen. Dazu gehören Banksparpläne, welche bei Rentenbeginn in eine Rentenversicherung umgewandelt werden und fondsgebundene Varianten. Eine Art der betrieblichen Altersvorsorge, welche mit der Pensionskasse zusammenhängt, kann ebenfalls genutzt werden. Zuletzt ist auch die Möglichkeit in betrieblicher Hinsicht mit Koppelung einer Direktversicherung verfügbar, die ohne Umwege direkt mit der Versicherung geschlossen wird.

Die Höhe der Grund- und Kinderzulage berechnen und die Auszahlung

Die Zulage der Altersvorsorge besteht aus einer Grundzulage und einem Sonderabgabenabzug, welcher gesetzlich in Paragraph 10a des EStG geregelt ist. Zunächst erfolgt eine Günstigerprüfung. Je nach Ausgang entfällt ein Steuervorteil. Die ungeschmälerte Zulage wird jedoch erst ab einem jährlichen Beitrag von 60 Euro getätigt. Seit 2008 wird jährlich eine Grundzulage von 154 Euro gezahlt, die Kinderzulage beträgt 185 Euro. Sofern das Kind nach dem 1. Januar 2008 geboren wurde, fallen sogar 300 Euro an Zulage an. Berufseinsteiger erhalten zusätzlich einen Bonus. Mehr zum Thema Auszahlung, können Sie hier nachlesen. 

Der Mindesteigenbeitrag an einem Beispiel

Der Mindesteigenbeitrag besteht aus dem Betrag, welcher eingezahlt werden muss, um überhaupt eine Zulage zu erhalten. Seit 2008 liegt dieser bei 4 Prozent, welche vom rentenversicherungspflichtigen Einkommen des Vorjahres eingezahlt werden müssen. Er darf jedoch höchstens 2.100 Euro betragen. Dazu kommt der sogenannte Sockelbetrag, welcher unbedingt gezahlt werden muss, um die Zulage zu erhalten. Seit 2005 beträgt dieser, wie im letzten Abschnitt erwähnt, mindestens 60 Euro pro Jahr. Wie hoch die Zulage ausfällt, lässt sich mit einem Online-Rechner ermitteln.

Werte berechnen mit dem Premium Rechner

Online gibt es viele Rechner, die man zur Berechnung unterschiedlicher Werte nutzen kann. Der DWS-RiesterRente-Premium-Rechner verlangt ausschließlich, dass ein paar Angaben zur Person in das Formular eingegeben werden müssen und so berechnet werden kann, wie hoch die Auszahlung der Riester-Rente ausfällt. Werte wie Förderdynamik oder Nettolohn fördern die genaue Berechnung. Einen solchen Rechner findet man nicht nur bei der DWS, sondern auf zahlreichen anderen Seiten. Viele Versicherungskonzerne mit entsprechenden Produkten sind hierbei nützlich.

Den Steuervorteil online berechnen – der Beitrag

Wie bei anderen Versicherungen auch, lassen sich die Beiträge zur Riester-Rente in der Steuererklärung absetzen. Der Steuervorteil kann dadurch sehr hoch sein. Online gibt es einige Rechner, die berechnen, inwiefern sich die Beiträge steuerlich auswirken und wie hoch die Steuerentlastung eigentlich ausfällt. Hier gibt man einfach die Höhe der Beiträge ein und der Rechner ermittelt danach wie hoch der Einfluss in der Einkommenssteuererklärung ist. Um zu berechnen, wie viel von der Auszahlung versteuert wird, kann man wiederum einen anderen geeigneten Rechner nutzen. Hier geht es zum Wohn Riester Test.

Jetzt Vergleich anfordern >

Rückkaufswert, Kündigung und Eigenbetrag

Manche Menschen kommen in ihrem Leben an den Punkt, dass sie die Altersvorsorge nicht mehr bezahlen können. In solchen Fällen gibt es mehrere Möglichkeiten, damit richtig umzugehen. In erster Linie ist es das ruhenlassen. Diese Methode wenden viele Versicherungen an, um zu einem späteren Zeitpunkt erneut in die Versicherung einzuzahlen. Die Kündigung ist eine weitere Option, bei welcher der Rückkaufswert ermittelt werden muss. Viele Banken bieten ihren Kunden geeignete Rechner an, mit denen man den Betrag und die Verwaltungskosten berechnen kann. Welcher Anbieter sich wirklich lohnt erfahren Sie hier. 

Eine Berechnung ist immer sinnvoll für den Beitrag

Ganz gleich, um welchen Wert es sich handelt, die Berechnung diverser Angaben ist immer sinnvoll. Denn so bildet man eine Basis, sei es, die monatlich zu zahlenden Beiträge zu berechnen, den Steuervorteil, oder die Berechnung anzustellen, die zu den staatlichen Zulagen gehören. In den Medien kommt die Riester-Rente nicht besonders gut weg. Doch es gibt Vorteile, die man durchaus nutzen kann, wenn man eine Versicherung zur privaten Altersvorsorge schließt. Auf diesem Weg kann man die staatlichen Vorteile bestens nutzen und zusätzlich die Angebote vergleichen.

Berechnungen der Testberichte – Sich über die Ansprüche im Klaren sein und die Förderung

Wer die Riester-Rente optimal nutzen möchte, sollte hin und wieder berechnen, welchen Steuervorteil er hat, ob der Beitrag noch zur Altersvorsorge genügt und wie viel die Kinder an Zulage erhalten. Die staatliche Förderung ist immer ein Vorteil, der beim Abschluss der Riester-Rente im Vordergrund steht. Doch wer einen Rechner nutzt und mit diesem die jeweiligen Werte für die private Altersvorsorge berechnet, kann sich sicher sein, das Angebot in optimalem Umfang zu nutzen, Steuerersparnis auszuschöpfen und eine gute Zulage zu erhalten.

Jetzt Vergleich anfordern >