Riester Rente Alternative

„Wie kann ich meine Rentenlücke schließen?“ diese Frage stellen sich immer mehr alt gewordene Bundesbürger und blicken sorgenvoll auf die Rentenprognosen der Experten. Klar ist, die gesetzliche Rente wird in Zukunft wohl nicht mehr ausreichen. Deshalb hat der Staat bereits im Jahr 2001 die private Altersvorsorge gestärkt. Kern dieser Förderung ist die Riester-Rente, an deren Konzept jedoch von verschiedenen Seiten herbe Kritik geübt wird. Beispielsweise seitens diverser Magazine wie Focus und Spiegel. Dabei ist die Riesterrente eine gute Alternative zu sonstigen Förderungen. Alternativlos für Selbständige ist die Rüruprente

Wir sind jederzeit unter dem angegebenen Kontaktformular für Sie erreichbar. Dabei erstellen wir Ihnen eine persönliche und unverbindliche Bedarfsanalyse. Wir werden garantiert das passgenaue Produkt für Sie finden!

Riester-Renten – Nicht so schlecht wie ihr Ruf

Riester Rente Alternative

So beklagen die Experten der Stiftung Warentest, dass die angebotenen Produkte zu teuer und deren Gestaltung in manchen Fällen zu undurchsichtig sei. Sie bemängeln zudem die fehlende Transparenz und Flexibilität für die Anleger. Nur fünf der 42 vor einem Jahr von den Warentestern untersuchten Tarife erhielten deshalb das Qualitätsurteil gut. Gleichzeitig betonen die Experten jedoch, dass sich die Rendite diverser Produkte durchaus sehen lassen kann und bei einigen Riester-Verträgen derzeit bei über acht Prozent liegt.

Jetzt Vergleich anfordern >

Wenig Flexibilität in den Verträgen

Da die Riester-Rente sich erst als wirklich rentabel erweist, wenn die Abschluss- und Verwaltungsgebühren abgegolten sind und die staatlichen Zulagen über einen längeren Zeitraum geflossen sind, sollte der Vertrag bis zum Ende der Laufzeit erfüllt werden. Dies macht die Riester-Rente wenig flexibel. Am Ende der Laufzeit kann sich der Sparer höchstens 30 Prozent der angesparten Summe als Einmalzahlung ausbezahlen lassen; der Restbetrag stockt die staatliche Rente in Form einer monatlichen Zahlung auf.

Finanzexperten befürchten Einbußen

Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt fest, dass sich noch keine fundierten Angaben über die zu erwartende Rentenhöhe und Rentenentwicklung machen ließe. Wurde bei der Einführung der Riester-Rente zunächst von einer durchschnittlichen Verzinsung von 4 Prozent ausgegangen beurteilen Experten die zu erwartende Rendite zwischenzeitlich überwiegend kritisch. Sie befürchten, bedingt durch die Inflation und eine Kaufkraftminderung des Geldes erhebliche finanzielle Einbußen für die Sparer. Wo Sie Beiträge absetzen können erfahren Sie unter https://www.riesterrente-testbericht.de/riester-rente-absetzen/.

Zinsflaute schmälert die Rendite

Problematisch zu sehen ist auch die Rücknahme des Riester-Garantiezinses auf derzeit 1,75 Prozent, denn dadurch sinkt die gewährleistete Verzinsung auf das Inflationsniveau. Zudem ist zu befürchten, dass auch die Garantiezinsen für Alt-Verträge in Zukunft gesenkt werden müssen, da die Gesellschaften aufgrund der derzeitigen Niedrigzinsphase bei Staatsanleihen nur noch äußerst geringe Zinsgewinne verbuchen können. Aufgeschmissen sind dabei hauptsächlich diejenigen, die ihren Vertrag bereits über viele Jahre haben.

Riester Rente sinnvoll Alternativen-

Verträge teils undurchsichtig

Durch hohe Abschluss- und Verwaltungskosten werden bei einigen Verträgen die Zulagen nahezu aufgezehrt. Manche Anbieter verschleiern diese hohen Kosten, indem sie die Riester-Verträge für den Verbraucher schwer verständlich gestalten. Für den schlechten Ruf der Riester-Rente in der Vergangenheit sorgten auch Probleme der Verbraucher mit der Behörde, die für die Ausbezahlung der Zulagen verantwortlich ist. Zulagen wurden falsch berechnet, die Förderung grundlos gestrichen oder sogar unrechtmäßig zurückgefordert. Alles Weitere zum Antrag der Riester Rente unter https://www.riesterrente-testbericht.de/riester-rente-antrag/.

Durch finanzielle Staatshilfe empfehlenswert

Dennoch kommt die Stiftung Warentest zu dem Endergebnis, dass es derzeit kaum eine Riester Rente Alternative gibt. Insbesondere Familien mit Kindern profitieren laut Focus-Money durch die staatliche Förderung. Zudem wirken sich die privaten Altersvorsorgebeiträge steuermindernd aus, was die Riester-Verträge gerade für Besserverdienende ausgesprochen lukrativ macht. Riester-Banksparpläne erweisen sich bei genauem Hinsehen als durchaus flexibel, selbst bei vorzeitiger Kündigung werden zumindest die einbezahlten Beträge zurückbezahlt. Sie eignen sich deshalb auch für Sparer, die in den späteren Lebensjahren noch einen Riester-Vertrag abschließen möchten.

Jetzt Vergleich anfordern >

Beleihbar – der Wohn-Riester für Immobilienbesitzer

Seit Januar 2014 ist die Riester-Förderung durch eine Gesetzesänderung für Eigenheimbesitzer besonders lukrativ, denn das angesparte Guthaben des Riester-Vertrags kann seit diesem Jahr zur Entschuldung der Immobilie verwendet werden. Die dadurch eingesparten Zinsen erhöhen indirekt die Rentabilität. Auch eine Anschlussfinanzierung kann durch ein Riester-Darlehen erfolgen, für das es die gesetzlich garantierten Zulagen und Steuervorteile gibt. Bei der Recherche lässt sich beispielsweise ermitteln, dass eine Familie mit zwei Kindern auf diesem Weg fast 10.500 Euro einsparen kann.

Rentenversicherung – eine Riester Rente Alternative?

Trotz der Kritik, die von Experten immer wieder geübt wird, gibt es derzeit kaum Riester Rente Alternativ-Produkte für Personen, die eine sichere Altersvorsorge aufbauen möchten. Einzig andere klassische Rentenversicherungen eignen sich um im Alter die Rente aufzustocken. Ihr einziger Pluspunkt ist jedoch die Flexibilität und Individualität. Schon beim Abschluss weiß der Kunde, wie hoch die zu erwartende Rentenzahlung ausfallen wird und kann zudem durch das Kapitalwahlrecht zwischen einer Leibrente und einer Einmalzahlung wählen. Auch im Rahmen der Steuererklärung ist die staatlich geförderte Altersvorsorge abzugsfähig. Dazu mehr such unter https://www.riesterrente-testbericht.de/riester-rente-anlage-av/.

Riester Rente sinnvoll Alternativen- Betriebsrente oder Riester?

Auch Betriebsrenten schneiden im Vergleich mit der Riester Rente schlecht ab und stellen keine Alternativen dar. Der Bamberger Professor für Soziale Sicherung Ulrich-Arthur Birk kommt in einer aktuellen Untersuchung zu dem Schluss, dass die Entgeltumwandlung (=Teile des Gehalts für die betriebliche Altersvorsorge aufwenden) für die Betriebsrente nicht rentabel ist. Der Grund ist darin zu suchen, dass bei der Ansparung der Arbeitgeberanteil in der Sozialversicherung verloren geht und im Anschluss in der Rente die vollen Sozialversicherungsbeiträge bezahlt werden müssen.

Riester Renten Alternativen- Ein Fazit zum Thema

Fazit: Durch die steuerliche Förderung stellt die Riester-Rente derzeit für viele Sparer die beste Vorsorge und Alternative für das Alter dar. Allerdings schwindet die Kaufkraft der einbezahlten Summe und durch das sinkende Zinsniveau auch die Rentabilität. Verbraucher, die den Abschluss eines Riester-Vertrages planen sollten sich daher eingehend über die angebotenen Produkte informieren. Hierfür sind Magazine wie Focus oder die Stiftung Warentest sehr geeignet. Denn bevor man alt wird, sollte man entsprechend vorgesorgt haben.

Jetzt Vergleich anfordern >