Dynamische Rente

Dynamische Rente als sinnvolle Alternative

Es gibt in privaten Rentenverträgen fast immer auch die Möglichkeit, eine dynamische Rente mit dem Versicherer zu vereinbaren. Dabei wird dem Sparer die Möglichkeit der dynamischen Anpassung zur Verfügung gestellt. Widerspricht der Versicherte, dann blieben die Rentenbeiträge auf dem gleichen Niveau. Die Option der Dynamisierung erlischt jedoch, wenn der Versicherungskunden in drei aufeinanderfolgenden Jahren der Möglichkeit widerspricht. Um die jährlich steigende Inflation auszugleichen, ist die Dynamikoption äußerst sinnvoll.

Im Durchschnitt steigt die Jahresinflation um etwa zwei Prozent. Je nach Anbieter können Kunden die Dynamikoption bereits mit dem Vertragsabschluss einbinden.

Riester-Rente Dynamikoption bei der Alten Leipziger Versicherung

Mit dem staatlich geförderten Altersvorsorge-Modell der Riester-Rente erhalten Sparer neben den diversen Fördermöglichkeiten auch die Möglichkeit der dynamischen Vertragsanpassung. Am Beispiel der Alten Leipziger Riesterrente wird deutlich, welche Vorteile die Anpassung aus Sicht der Versicherten haben kann. Im Rahmen der fondsgebundenen Rentenversicherungen können die Beiträge regelmäßig erhöht werden, damit das Geld auch im Rentenalter von den gleichen Wert hat wie zum Abschluss des Vertrages. Das gilt nicht nur bei der Riester-Rente, sondern eben auch bei anderen privaten Altersvorsorge-Angeboten wie der klassischen Rentenversicherung, der Rürup-Rente als auch der Lebensversicherung.

Jetzt Vergleich anfordern >

Definition und Erklärung rund um die Inflation

Als Inflation wird der Wertverlust des Geldes bezeichnet. Das betrifft in erste Linie private Renten, die am heutigen Tage einen anderen Wert besitzen als zum Eintritt in die Rentenversicherung. Der Begriff Inflation entstammt dem Lateinischen Begriff inflatio und definiert sich als „Schwellung“ oder auch als „Anschwellen“. In der Volkswirtschaftslehre (VWL) wird die Teuerung von Dienstleistungen und Gütern verstanden, was durch ein allgemeine „Erhöhung des Preisniveaus“ verursacht wird. Um der Minderung der Kaufkraft entgegen zu wirken, bieten sich Dynamikoptionen in privaten Rentenversicherungsverträgen an. Die EZB Europäische Zentralbank ist für die Stabilität und Wahrung der Preisniveaustabilität.

Aktueller Verbraucherpreisindex und Inflationsrate laut Statistik

Das Statistische Bundesamt veröffentlicht jeden Monat die prozentuale Veränderung der Kaufkraft im Vergleich zum Vormonat. Im Gegensatz zum Vorjahr erhöht sich die Inflation wie folgt:

  • Verbraucherpreise 1,9 Prozent
  • Erzeugerpreise gewerblicher Produkte 2,4 Prozent
  • Großhandelspreise 4,0 Prozent
  • Baupreise 2,2 Prozent
  • Einfuhrpreise 3,5 Prozent
  • Ausfuhrpreise 1,1 Prozent

Der Begriff dynamische Rente ist im Zuge der Rentenreform abgewandelt worden und wird mittlerweile als Produktivitätsrente bezeichnet. Dabei versteht sich die Anpassung an die aktuelle Lohnentwicklung.

Jetzt Vergleich anfordern >